“Alte Süchte – Neue Süchte”

Betriebliche Suchprävention

31.03.2020
10:00-16:00 Uhr

Suchtprävention am Arbeitsplatz ist wesentlicher Bestandteil des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Betriebliche Suchtprogramme zur Prävention und Intervention bei suchtmittelgefährdeten oder –abhängigen Mitarbeitern werden vorwiegend bei Alkoholproblemen praktiziert, die nach wie vor am häufigsten in den Unternehmen auftreten. Bei den neuen Süchten steht vor allem das pharmakologische Neuro-Enhancement (sog. Hirndoping) im Vordergrund. Aktuelle Entwicklungen bei stoffgebundenen und Verhaltens-Süchten werden im Überblick dargestellt und deren Auswirkungen im betrieblichen Kontext aufgezeigt.

Schwerpunkte des Seminars sind lösungsorientierte Handlungsempfehlungen zur Suchtprävention bei allen Formen von Abhängigkeitsproblemen in den Unternehmen. Es werden die gesetzlichen Regelungen für Arbeitgeber und Führungskräfte zum Umgang mit suchtmittelauffälligen Mitarbeitern erläutert. Zur Verhältnisprävention werden Unternehmensleitlinien sowie konkrete Betriebsvereinbarungen zur Suchtprävention empfohlen. Grundlage ist ein Stufenprogramm, das bereits in vielen Unternehmen erfolgreich angewandt wird und den Führungskräften Handlungssicherheit im persönlichen Umgang mit betroffenen Mitarbeitern vermittelt. Zur praktischen Umsetzung einer lösungsorientierten Strategie im betrieblichen Alltag werden ein Interventionskonzept sowie ein detaillierter Gesprächsleitfaden als Handlungsempfehlungen vorgestellt.

Zielgruppe und Zielsetzung

Das Seminar richtet sich an alle Führungskräfte in Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen sowie an alle Akteure im betrieblichen Gesundheitsmanagement wie Betriebsärzte, Sicherheitsfachkräfte, Personalvertretungen etc.

Ziel ist die Vermittlung von fachlicher Kompetenz und sicherem Umgang bei der Konfrontation mit suchtbedingten Auffälligkeiten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie die wirksame Prävention durch gesundheitsfördernde Maßnahmen im Unternehmen, z. B. Unterweisungen oder Betriebs-/Dienstvereinbarungen.

Programm

  • Psychologische Grundlagen von Sucht- und Abhängigkeitsverhalten
  • Stoffgebunden Süchte: Alkohol, Drogen, Medikamente
  • Verhaltenssüchte, z. B. „Online-Sucht“
  • Sucht am Arbeitsplatz: Co-Abhängigkeit, rechtliche Rahmenbedingungen, Interventionen
  • Leitfaden zur Gesprächsführung mit suchtauffälligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

  

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden:

Michael Treixler, Leitung Petersberger Akademie,
T. 02223 2983 – 0, treixler@skolawork.de


ANMELDEN

Buchungsformular

weitere Person anmelden
Abweichende Rechnungsadresse

Bitte Informieren Sie mich über neue Produkte, Seminare oder Aktionen:

Seminare der Petersberger Akademie
BGM-Kongress Health on Top
SKOLAWORK BGM-Produkte

Ort

Königswinter
SKOLAWORK GmbH & Co. KG - 53639 Königswinter Rheinallee 10-11

Referent

Bernd Wittmann
Geschäftsführer EAP-Assist GmbH

Kosten

590,-€
zzgl. 19% MwSt. (Arbeitsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränken etc.)
Lade Karte ...